Donnerstag, 30. September 2010

Lecker und einfach


dieses Gericht werd ich jetzt öfter kochen,  ich finde Wirsing soooo hübsch, es ist momentan Wirsing-Hoch-Saison. Im Geschäft sahen die so lecker aus und lächelten mich an.
Von einer Freundin bekam ich den Tipp in ein gewisses Kochbuch zu schauen nach dem Wirsingeintopf.




1  Zwiebel  schälen, würfeln, im
Öl   glasig andünsten
250g  Gehacktes  mit der Zwiebel mitbraten
500g  Wirsing waschen, klein schneiden
500g   Kartoffeln schälen, würfeln und zusammen mit Wirsing zum Hackfleisch geben, ca.
1/4 L  heißes Wasser zugießen, alles umrühren und ca. 30 Min mit   geschlossenem Deckel   und  kleiner Hitze kochen lassen, gelegentlich umrühren.


Mit Salz,  Pfeffer und Muskat würzen,  ein großer, breiter Topf ist besser, da der Wirsing so volumig ist.
Und nun viel Spaß

Kommentare:

  1. Ich mag Wirsing auch sehr gern - eigentlich alle
    Kohlsorten. Das Rezept haben ich mir gleich mal kopiert.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Taty,ja Wirsing schmeckt gut,sieht gut aus,ist gesund,günstig...Lauter gute Eigenschaften,stell dir vor ich habe in der letzten Zeit sogar Wirsing auf mein Knie aufgelegt,nun wo ich weis das ich operiert werden muß mache ich es nicht mehr.Kohlsorten helfen gut bei Gelenksschmerzen,man hat das früher auch schon gemacht,und Hausmittel verwende ich gerne.
    Taty ich danke dir für deine lieben Zeilen,liebe Grüße Edith.

    AntwortenLöschen
  3. Wirsing durcheinander die Leibspeise von meinem Sohn er freut sich schon.
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Wirsing, überhaupt alles was der Herbst so hergibt und heute erst hab ich ein Rezept mit Gewürzwirsing gelesen, das muss ich unbedingt ausprobieren!!!!!

    Ganz viele liebe Grüße , Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für dieses Rezept. Das MUSS ich unbedingt nachkochen. Ich mag Wirsing sehr und besonders mag ich Gerichte, die sich bei geschlossenem Deckel quasi selbst fertigstellen ;o)
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Taty!
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar zu meinem Blog. Tja - mein Liebster sagt immer, dass ich oft noch ein richtiges Mädchen bin (na und?...
    Dein Blog ist aber total schön! Habe mich gleich als Leserin eingetragen....
    Liebe Grüße aus dem Mädchenhaus
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ,
    durch eine Blogrunde bin ich bei Dir gelandet und werde mich gleich als Leserin eintragen !!!
    Dein Blog ist sehr schön !!!
    Das Rezept mit dem Wirsing werde ich ausprobieren wir mögen Wirsing sehr gerne !!!
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Taty! Gerade habe ich deinen Blog entdeckt! So ein leckeres Rezept kommt einem da gleich entgegen! Mmmh! Das mache ich auch mal! Ich besuche dich jetzt öfter! Herzlichst Anja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Taty!

    Erinnerst Du dich noch? Du hattest im September bei meiner Tatüta-Verlosung teilgenommen. Vielen Dank für Deine lieben Worte, die Du in den Kommentaren hinterlassen hast. Und nun die gute Nachricht! Du hast Deine Lieblings-Tatüta gewonnen, Nr. 11!
    Herzlichen Glückwunsch!

    Mail mir Deine Adresse und Deine Gewinn geht so schnell wie möglich auf den Weg zu Dir!

    Viele liebe Grüße und ein schönes sonniges Oktoberwochenende!

    Anita

    AntwortenLöschen
  10. Moin liebe Taty,

    mmmmmh, Dein Wirsinggericht sieht suuuperlecker aus, ich kann es ja fast bis hierher riechen!

    Möchte mich noch für Deine lieben Zeilen bedanken, bin aber immer noch erschüttert, dass Du Deine liebe Mama auf so schreckliche Weise verloren hast, es tut mir aus ganzem Herzen leid...... Meine Mutter starb auch schon vor fast 20 Jahren an Krebs, viel zu früh, dennoch wusste man, dass es passieren würde und es hatte auch kein anderer Schuld daran.....

    Ich denke gerade ganz fest an Dich und drück Dich ganz dolle! Irgendwie fehlen mir auch ein bisschen die Worte....

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen