Freitag, 28. November 2014

Adventskranz-Experimente

Ich wollte mir wieder nicht so viel Aufwand machen und entschied mich wieder für ein Adventsgesteck in der Kiste.
Im Sommer hatte ich mir 2 von diesen Holzkisten auf dem Flohmarkt gekauft, perfekte Größe für mein Gesteck, alles ging einfacher als ich dachte, 
hier ein paar Fotos



Im Winter mag ich es gern rustikal, wahrscheinlich liegt es daran, dass wir oft den Ofen anschmeißen und die Weidenkörbe voll mit Brennholz sind.






Das ist das Gesteck vom letzten Jahr, natürlich wieder rustikal :)





endlich kann ich die Lichterkette anmachen, die noch vom letzten Advent in der Küche hängt :)

Ich wünsche ein wunderschönes Wochenende!

Donnerstag, 20. November 2014

Kräuterernte und Gewinn

Da es so ein ungewöhnlich warmer Herbst war
und ich so vergesslich bin, habe ich erst jetzt meine Kräuter für den Winter geerntet,
na ja, geerntet habe ich sie ja schon die ganze Zeit
aber jetzt halt zum Trocknen.
Sie wuchern in meinem Garten und müssen sowieso zurückgeschnitten werden,
man kann sie sehr gut auf dem Kamin trocknen.
Für den Liebstöckel war es allerdings zu spät und ich muss jetzt bis zum Frühling warten
aber vom Salbei, Thymian, Oregano und Rossmarin war noch genug da.




ich mag den Winter und habe viele schöne Erinnerungen an meine Kindheit,
mein Papa hatte oft ganz tolle Einfälle, was man mit Schnee alles machen kann,
bei ihm ist es schon längst am schneien und es dauert nicht mehr lange, bis er Ski-Langläufe macht.


Besonders habe ich mich diese Woche über dieses süße Päckchen gefreut, die Silke hat einen so süßen Blog.
Ich habe bei Ihr den Kalender gewonnen und sie hat mir so viele schöne Sachen mitgeschickt,
Vielen Dank liebe Silke.



 und nun ein schönes Wochenende Euch allen!



Montag, 3. November 2014

Spindelstrauch und Gewinnerin

Was für ein Rekordwetter, am ersten November  lag ich mit Top und kurzer Hose auf unserer Terrasse  und habe mich gesonnt, bis ich Kopfschmerzen und fast einen Sonnenstich hatte ( Kreislauf will immer sein eigenes Ding durchziehen).
Habe mit meinem Papa (Russland) telefoniert, bei ihm ist seit Wochen ca. -5°C am Tag.

Dann habe ich noch ein paar Bilder vom faszinierenden und giftigen Pfaffenhütchen bzw. Spindelstrauch gemacht und eine Gewinnerin gezogen.







Das ist aus dem Garten der Ferienwohnung, wo wir letzten Monat waren.



Liebe Lisa, Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Gewinn 
und schick mir doch bitte Deine Adresse!

Freitag, 17. Oktober 2014

Flohmarkt-Geschirr und Verlosung

Wir haben ein so süßes, französisches Café in der Stadt,
so richtig shabby ist es dort und jeder Teller und Tasse schauen unterschiedlich aus.

Das Geschirr dort ist auch alt und wurde wahrscheinlich auf dem Flohmarkt zusammengesucht 
aber obwohl es so unterschiedlich ausschaut, passt es trotzdem wunderbar zusammen.

Da ich mit meinem Geschirr nicht mehr zufrieden war, habe ich mir  auch vorgenommen, mein Teeservice selbst vom Flohmarkt zusammenzustellen.







Gedacht, getan, ich musste nicht lange suchen, fast auf jedem Flohmarkt gibt es altes Geschirr.
Geschirr aus Omas Zeiten finde ich sehr romantisch.






Für die Wand habe ich auch Geschirr gekauft, habe aber die Idee dann doch verworfen und die alten Bilder dran gemacht.


Passend zum Thema, möchte ich eine kleine Verlosung starten, Es sind Duftkugeln aus Keramik, die man individuell füllen kann,
ich hatte hier Lavendelblüten drin aber auch geraspelte, wohlriechende Seife oder 
Wintergewürze ist eine der Möglichkeiten.

Mitmachen könnt Ihr, indem Ihr bis zum 1.11 unter diesen Post einen Kommentar schreibt tippt
und schreibt, was man in die Kugeln noch so Schönes füllen könnte.
Über das Verlinken würde ich ich natürlich freuen.



Viel Spaß beim Reinhüpfen.

Montag, 29. September 2014

Umgezogen

umgezogen bin ich mit meinem Nähzimmer,
etwas gutes haben ja die Umzüge, weil man da herausfindet erinnert wird, was man alles hat.
Ein Bisschen konnte ich sortieren und so schaut meine Nähecke auf dem Dachwinkel aus.
Die Fotos habe ich mit Handy gemacht, deshalb etwas unscharf.











Mittwoch, 17. September 2014

Herzhaftes für die Herbsttage

Ich wollte Euch mal dieses Rezept posten,
ich hatte nämlich genügend Zeit und habe es nicht vergessen,  alles Schritt für Schritt zu knipsen.
Es ist eine gefüllte Dampfnudel.



hier nochmal mit Zwiebeln, Schinkenspeck und Wirsing angebraten.






Kann im rohem Zustand eingefroren werden 
und irgendwann einfach gefroren im Dampfgarer
gegart werden, schmeckt wie frisch gemacht.


Gefüllte Dampfnudel

 Hefeteig:
200 ml warmes Wasser
200 ml Milch
1/2 Packung frische Hefe
etwas Salz
700g Mehl (+ noch etwas zum Ausrollen)


Füllung:
600 g Hackfleisch 
3 Zwiebeln
100 ml Milch
Salz
Pfeffer


Teig herstellen und 30 min. warmstellen, 
Zwiebel  möglichst klein würfeln und mit Hackfleisch und Milch mischen, mit Salz und Pfeffer würzen, alles nochmal gut vermischen.

Teig in 2 Teile teilen, ausrollen und beide Teile mit Hackfleisch bedecken.
Den bedeckten Teig einrollen.

Im Dampfgarer oder einem Kochtopf mit Dampfeinsatz 15 Min gehen lassen.
Zum Schluss Wasser zum Kochen bringen und runter schalten,  30-40 Min dämpfen (Deckel in dieser Zeit möglichst nicht abnehmen)

Sie schmeckt mit frischem Salat,
mit angebratenen Zwiebeln und Schinkenspeck 
oder einfach pur.

<> <> <>



wie schön, dass es noch warm geworden ist und wir die Sonne genießen können
so nimmt man auch die Blumen und den Garten viel mehr wahr!!!





ich habe heute dieses Video von Meriam aus dem Sudan gesehen,
könnt Ihr Euch noch an ihre Geschichte erinnern?
Ich habe mich sehr gefreut, als sie freikam.

PS: in dieser schweren Zeit hatte sie keinen Zweifel an Gott, seiner Liebe  und Gegenwart.
Mir viel dazu dieses Zitat ein:

"Ich glaube an die Sonne auch wenn sie nicht scheint.
Ich glaube an die Liebe auch wenn ich sie nicht fühle.
Ich glaube an Gott auch wenn er schweigt."



Mir persönlich fällt das Glauben an Gott nicht schwer,

auch wenn es manchmal schwere Zeiten gibt, muss ich zugeben, dass vieles im Leben und in der Welt kein Zufall sein kann.