Samstag, 12. Mai 2012

Danke für alles

Danke für alles und ich hab Dich lieb!!!
Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurück drehen und das meiner Mama sagen.
Leider habe ich es ihr zu selten gesagt, leider müssen wir schmerzhafte Erfahrungen machen, um klüger zu werden, um weicher zu werden, um mehr zu schätzen.

Am Muttertag muss ich natürlich besonders an sie denken, tröstend ist, dass wir nicht ewig von einander getrennt sein werden!





Ich habe mir schon immer gern ihre Fotos angeschaut, auch die vor meiner Zeit.
Für mich war meine Mutter natürlich die hübscheste Frau!



Schade, dass ich nicht so viele Fotos habe, wo nur wir beide sind, dieses hier mag ich besonders.




Das ist das älteste Foto von ihr, ich würd am liebsten eine Zeitreise machen!!!


Meine Eltern frisch verheiratet


Das hier ist eins der letzten Fotos, so habe ich sie in Erinnerung, als wäre es erst gestern gewesen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    das hast du sooo schön geschrieben!
    Meine Mutter lebt leider auch nicht mehr, sie ist nicht alt geworden, 56! Das ist jetzt 16 Jahre her, aber ich vermisse sie immer noch!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Taty,
    ..ich sitze hier und hab einen dicken Kloß im Hals und so langsam kommen auch Tränen, Du hast es soooo toll gesagt und im Grunde genommen haben wir ja alle diese Angst, das es dazu vielleicht zu spät sein könnte... ich geh mir jetzt erst mal ein Taschentuch suchen
    Sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Taty,
    eigentlich wollte ich einfach mal "Hallo und ♥lich willkommen auf meinem Blog sagen". Ich hab mich ´über Deinen Besuch und Deine lieben Worte sehr gefreut.
    Ja, und nun geht es mir wie Antje...ich habe einen dicken Kloß im Hals, dieser Post ist schon traurig, aber auch einfach wunderschön!!!
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend mit lieben Erinnerungen. Und ich geh jetzt nochmal schnell meine Mama drücken ..
    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  4. Ach, schnief... ich könnte deinen Post glatt unterschreiben...meine Mutter ist seit 4 Jahren auch nicht mehr da, war noch so jugendlich... tja... viel zu wenig hat man gesagt, was man empfindet, kann auch keine Fragen mehr stellen.. manches wird leider nie beantwortet werden... damit habe ich auch heute - nach 4 Jahren - immer noch zu kämpfen...!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  5. liebe taty,
    ich bin sehr berührt von deinen zeilen und den fotos deiner mutter ...
    aber besonders von deinem satz ... "tröstend ist, dass wir nicht ewig voneinander getrennt sein werden" ...
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  6. Ich fühle mit Dir.
    Und grüße Dich herzlichst.
    Gisa

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr berührender Post! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Taty,

    wie schön und doch verstehe ich Dich so gut!!! Der Sonntag war für mich auch traurig. Wir waren am Friedhof, ich habe meine Mama besucht ... es tat so weh. Wenn ... ja wenn man vorher wüsste, würde man vieles anders machen.

    Deine Mama war eine sehr hübsche Frau, ich habe auch solche Fotos meiner Mama, die stehen seit einem Jahr hier in der Wohnung auf dem Sekretär meines Bruders. Meine "Lieben", die ich nicht mehr habe, stehen da.

    Aber wie Du schon sagst: "Es ist tröstend, dass wir nicht ewig getrennt sein werden." Auch mich tröstet das.

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. So ist das leider oft, liebe Taty. Deshalb bin ich so froh, meine Mutti noch zu haben! In ganz jungen Jahren ist man oft noch viel zu unreif und mich sich selbst beschäftigt. Aber ich glaube, eine Mutter kennt das ja selbst, denn sie war ja auch einmal jung und wird es folglich richtig einzuordnen wissen.
    Und wenn man erst selbst Kinder hat, denkt man ohnehin gaaaanz anders über die eigenen Eltern. Diese Erfahrung haben wohl die meisten von uns einmal machen müssen ... denn solange man den Kind-Status nicht verloren hat, hat man "gut" reden ;-)

    Hübsch war Deine Mama, ach ja, leider vergeht die Jugend allzu schnell ... und heute will kaum noch einer altern, jedenfalls sichtbar. Das finde ich allerdings keinen so schönen Trend. Denn wenn man genau hinschaut, merkt man doch die Künstlichkeit.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen