Montag, 19. April 2010

Der kahle Kronleuchter

Irgendwie fand ich den Kronleuchter, seitdem er in unserem Wohzimmer hängt ziemlich kahl, bis mir eine liebe Frau sagte:"Häng doch ein paar Herzchen auf"
Das hab ich auch gemacht, jetzt gefällt er mir viel besser, mehr sollte aber in dieser Ecke nicht sein.

Ich bin gern kreativ, leider neige ich das ganze allein für mich und meinen Mann zu tun.
In meiner Ausbildung konnte ich nicht in der Mittagspause nach Hause fahren, hatte aber lange Arbeitstage und brauchte eine richtige Pause und etwas richtiges zum Essen.
Eine Familie aus meiner Gemeinde wohnte in der Nähe von meiner Ausbildungsstelle, jeden Tag luden sie mich zum Mittag ein, sie mussten etwas auf ihre Privatsphäre verzichten und wollten überhauptnicht, dass ich das Essen bezahle.
Ca. 3 Jahre war ich fast täglich dort, bekam Essen, Ruhe und gute Ratschläge, wenn ich welche brauchte.
Diese Familie war eine große Bereicherung für mich, da wurde die Nächstenliebe praktisch.

Kommentare:

  1. Hallöchen. Ich habe gerade deinen Blog gefunden und finde ihn wirklich sehr schön. Werde mich mal gleich in deine Leserliste schleichen. Das Bild mit der "Bleibtreustrasse" ist ja super schön. Wo gibt es denn diese Strasse????
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Taty,
    eben habe ich deinen Blog entdeckt und mir alle Bilder angesehen....wirklich sehr schön und interressant!
    Ich werde jetzt öfter hier reinschauen!
    Liebe Grüße von Annely

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Taty,
    ich glaube nicht, dass der Kronleuchter kahl ist. Mir gefällt er sehr gut. Und das Wandbild ist sehr originell, man kann sagen, dass du ein echtes 3D Bild hast, währen Leute normalerweise abstrakte Gemälde oder so was haben ;)
    Liebe Grüße,
    Mila

    AntwortenLöschen