Donnerstag, 15. September 2011

Sammelt Ihr auch Pilze???

 Pilze sammeln ist ja so eine Sache.
Ich esse sie seeeehr gerne, ob gekocht oder in Butter gebraten....lecker!!!
Wir waren jetzt ca. 3 mal unterwegs zum Sammeln und haben sogar einige gefunden.
Gegessen haben wir die immer zusammen, damit wir uns beide vergiften, wenn ein giftiger dabei sein sollte, waren aber sehr vorsichtig und Gott sei Dank!!! ....wir leben noch.

Wir sammeln nur Röhrenpilze (Schwämmchenpilze), bei denen gibt es nur einen giftigen, der sogar nach dem Kochen giftig bleibt, den haben wir uns versucht zu merken.
An die Lamellenpize trauen wir uns aber nicht, 
viele sehen sich so ähnlich und es sind auch viele giftige dabei.

Beim Aldi gab es vor kurzen ein Pilzbuch.....sehr empfehlenswert.


Es war bei uns auch mal ein sehr bitterer dabei (aber nicht giftig)


Es würde mich sehr interessieren, ob jemand von Euch auch Pilze sammelt und welche?
Bin schon auf Eure Antworten gespannt, es ist ja jetzt  DIE Saison.

Macht es gut ;)

Kommentare:

  1. Uuuhhhh, Pilze....ich liebe Pilze!!!!!
    Aber leider habe ich noch nicht selber welche gesammelt...weil ich mich da nicht auskenne ;-)
    Aber ich würde das auch gerne mal machen ;-)
    Kuss,
    Elvira

    AntwortenLöschen
  2. Dear Taty, the first picture is simply adorable! Lovely post:) many hugs, Ira

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja liebe Taty.. wie wir.. ich trau auch nur denen mit einem Schwann unten.. die mit Lamellen trau ich mir gar nicht mitzunehmen.. Ich frag dann aber hinterher immer meinen Papa..
    Wir sammeln.. Steinpilze.. Rotkappe und Maronen..
    hab ein tolles Wochenende..
    ggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wir sammeln auch Pilze.... aber auch keine Lamellenpilze... wir nehmen eigentlich nur Steinpilze und Maronen, da wir uns bei allen anderen zu unsicher sind...

    Leider haben wir am letzten Wochenende nur einen einzigen Steinpilz ausfindig machen können :(

    Lg
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. mhhh.. ich liebe pilze , aber gesammelt habe ich noch nie welche <3

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich bin nicht so ein Pilzfreund, aber zur Zeit gibt es bei uns sehr viele im Wald und wenn wir mit unserem Hund spazieren gehen, gibt es doch durchaus den einen oder anderen, der sie sammelt. Ich könnte sie nicht unterscheiden, daher lasse ich es lieber. LG, Carolina

    AntwortenLöschen
  7. Zum Glück kennt sich mein Mann mit Pilzen aus, so dass wir schon das ein oder andere Mal im Wald Pilze gesammelt haben.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Pilze supergerne und allein das Sammeln gehen macht so viel Spaß!
    Aber auch ich habe immer ein leicht mulmiges Gefühl! Welches ist denn der giftige Röhrenpilz??????
    Wir sammeln sicherheitshalber nur Maronen und Steinpilze!
    Tolle Fotos hast du von den Pilzen gemacht!
    Ganz liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  9. mein papa hat mich immer dazu gezwungen. steinpilze, woran man sie erkennt? nach dem kochen und essen kippt man nicht mit bauchschmerzen vom stuhl. dies ist ein unverkennbares und eindeutiges merkmal der wohlschmeckenden pilze ;-)

    AntwortenLöschen
  10. So gerne würde ich das können, das Pilze sammeln. die Pilze aus dem Wald schmecken zubereitet so lecker aber ich trau mich nicht. Vielleicht fehlt mir das Pilzsammelgen, lach.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Taty,
    das sieht sehr lecker aus!
    Leider kenne ich mich mit Pilzen gar nicht aus, daher halte ich mich zurück, wenn ich welche im Wald stehen sehe. Zwar würde ich mir zutrauen, Steinpilze sicher zu erkennen, aber dennoch... ich laß sie dann lieber stehen...
    Liebe Grüße
    Iris

    PS: Das Buch gabs bei Aldi Nord oder Aldi Süd?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!
    Neee, ich sammle keine Pilze... denn ich esse auch keine ;-) Bei mir kommen die Pilze nicht in den Kochtopf sondern eher vor die (Kamera-)Linse...
    Aber ich hoffe euch haben sie geschmeckt!

    :o)

    Gruß
    nicole

    AntwortenLöschen
  13. Früher habe ich auch mal Pilze zum Verspeisen gesammelt. Seit Tschernobyl dann aber nicht mehr. Pilze aus der freien Natur reichern Schadstoffe und Radioaktivität leider an und selbst heute noch - nach so vielen Jahren ist das nachweisbar ...

    http://www.test.de/themen/essen-trinken/special/Wildpilze-Das-Geheimnis-der-Pilze-1163075-1163675/

    Ansonsten würde ich auch eher Röhrlinge sammeln und einige wenige, wie die Schopftintlinge (wenn sie noch nicht schwarz sind!), Boviste - also Pilze, die man kaum mit Giftigen verwechseln kann.
    An Champignons würde ich mich nur mit Mikroskop und Bestimmung der Sporen ranwagen ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen